uto
Post

Under the Ocean

Leave a reply

Robinson Crusoe der Bits

Man strandet einsam auf einer wunderschönen Insel. Fast wie ein Traum. Jedoch nicht ganz so bequem. Eher gefährlich. Wie bei LOST. Man selbst ist ein blauer dicker Kerl mit ausdrucklosem Gesicht. Was am fehlenden Gesicht liegen könnte. Aber das ist egal. Hier geht es um’s überleben. Und das stellt sich bei Under the Ocean, als gar nicht so einfach heraus.

Es ist auch gar nicht so einfach Under the Ocean zu beschreiben, denn das Unter the Garden Sequel ist wie eine Kreuzung von Terraria, Minecraft mit einem Touch Puzzle Quizes und Survival. Puh. Easy oder?

Das in Unity gemachte Spiel hat mich vom ersten Moment schon in seinen Bann gezogen. Die Level sind zwar pre-generated also nicht zufällig aber dennoch findet man sehr viel Spaß daran zu überleben. Ich meine, wer will nicht gerne überleben?

Steuern kann man seinen blauen Kerl mit WASD und der Maus. Neben den schon in vielen Spielen verwendeten Mechaniken zum Links und Rechtslaufen kann unser blauer Freund auch springen. Was oftmals sehr lustig aussieht. Desweiteren was sich zum Teil auch etwas schwierig herausstellt ist, dass man Craften kann. Man kann also mehrere Gegenstände miteinander kombinieren um neue tolle Erfindungen damit zu machen. Zum Beispiel kann man aus einem Stock und einer Steinspitze einen Speer machen. Womit man Hühner, Wildschweine oder Fische jagen kann. Ich als vegetarier, habe mich jedoch entschieden erstmal von Tomaten zu überleben. Die man so rumliegend findet. Es gibt auch Pilze und Kokusnüsse. Und vielleich noch anderes was mir bisher unentdeckt blieb.

Man hat zudem Statusanzeigen. Was ein bisschen an DayZ erinnert. Man hat eine Anzeige wie durstig und hungrig man ist, wie kalt einem ist, wie nass man ist sieht wunden wie Verstauchungen aber auch offene Wunden die sich infizieren können. Und alles kann zum tot führen. Wenn man zu lange nicht isst, verhundert man. Man erfriert. Man verdurstet. Auch sehr schön, wenn z.B. der Fuß gebrochen bzw. verstaucht ist, ändert sich auch die Animation und das Movement.

Man kann auch selbst Konstruktionen bauen, wie Häuser, Brücken usw. hat also wirklich viele Möglichkeiten.

Das Spiel ist noch in der Alpha Versionen und hat dementsprechend viele Bugs und einiges an Features die noch nicht implementiert sind. Aber trotzdem macht es wirklich sehr viel Spaß. :)

Post

Picture my day Day #11

21 comments

Gestern war nicht nur #PmdD11 sondern auch Bloggertreffen in Köln. Das Bloggertreffen war schon ziemlich cool. Man konnte endlich einige Gesichter den Blogs zuordnen. Irgendwie habe ich aber auch nicht alle Menschen gefunden bzw. konnte nicht alle den Blogs zuordnen. Naja :3 Hier mein Tag in einigen Bildern :) Ich werde noch einen Nachtrag machen müssen, da ich auch einige Bilder analog aufgenommen habe und heute mal im Laufe des Tages entwickeln und einscannen muss.

KATJA
Post

musikalischer hauch von frischem landkuhfladen

Leave a reply

Oder auch verdammt gute, jedoch seltsame, aber auch interessante Musik

ka.es.de wurde in den frühen neunziger jahren nah der beteigeuze geboren. auf die erde migriert kam sie in kontakt mit der lebendigen musikszene des planetens.
die musik ist eine süße mischung von volksliedern von allüberallher (nur irdisches) und den liedern von beteigeuze. weil sie es kann mischt ka.es.de fragmente verschiedener erdsprachen um die treffendsten expressionen herauszufiltern

In den heutigen Zeiten, wo DubStep die Gehirne der Menschen kontrolliert, ist es doch schön mal Back-to-the-Roots like gute alte Volksmusik aufgefrischt mit modernen, teilweise verstörenden Texten zu hören. Ka.es.de ist ein Soloprojekt einer jungen Musikerin, die manchmal in Bochum anzutreffen ist. Nur manchmal, da sie sich seit 2010 auf dem Balkan herumtreibt und seit 2011 auch im Kaukasus. Wie sie selbst sagt, zwecks Liederkollektion. Bei einigen ihren Lieder hat sie jedoch auch Unterstützung von Gastmusikern.

Inspiriert von vielen Völkern, Musikrichtungen und wahrscheinlich einer kleinen Portion Wahnsinn ist nun ihr Album dila & nurr bei Bandcamp erhältlich.

Wer ihre Reisen durch die weite Welt verfolgen will, kann auf http://katiakitzler.tumblr.com/ darüber lesen und auch Fotos sehen.

Bandcamp: Ka.es.de
Der YouTube Kanal: kaesdemusic
Soundcloud: www.soundcloud.com/ka-es-de
Facebook: www.facebook.com/kaesde

Und noch ein sehr verstörendes Video, was mir ein bisschen Angst macht.

Dies ist ein durch Sex erkaufter Beitrag.

matet
Post

Nerdige Fußmatte

2 comments

Ein Statement an unliebsame Nachbarn oder ein Zeichen von Protest gegen die Videosperrungen auf Youtube. Jeder kann die Matte verstehen wie er will. Auf jedenfall zeigt sie doch ganz klar, dass man ein Nerd ist. Und da Nerd sein immer mehr Hipster wird, why not? Ich hoffe mal, dass die Matte hält was sie verspricht und mir GEZ Mitarbeiter und Zeugen Jehovas vom Hals schafft. Ob sie das wirklich schafft… wir werden sehen ;)

Zu den “technischen” Details:
Die Fußmatte ist aus Kokosfasern und recht lang geschnitten. Damit kann man auch ganz gut den Dreck unter den Schuhen “wegbürsten” :) Auch wenn es glatt ein bisschen Schade ist mit seinen dreckigen Tretern da drauf zu latschen. Am anfang verliert sie noch einige Fasern, also am besten draußen einmal ausklopfen.

Wer gerade eine Fußmatte braucht und diese toll findet, kann die “Dieser Bewohner … Fußmatte” bei getDigital bekommen.

Danke an getDigital für meine allererste Fußmatte im meinem Leben! (Hatte vorher echt keine :o)

Page 20 of 69« First...10...1819202122...304050...Last »